Aktuelles

Preusker-Pokal mit Unterstützung des Fördervereins Museum Alte Lateinschule e.V. restauriert

Pünktlich zum Preusker-Jahr erstrahlt der wertvolle Silberpokal wieder in altem Glanz. 1866 war der Deckelpokal vom Dresdner Gewerbeverein gestiftet worden, um den „unermüdlichen Förderer gewerblicher Bildung“ Karl Benjamin Preusker zu ehren. 155 Jahre später hat der Förderverein Museum Alte Lateinschule e.V. die Restaurierung des wichtigen Stückes mit den Einnahmen aus dem diesjährigen Bauernmarkt-Café ermöglicht. Ab sofort ist der Pokal wieder dort zu sehen, wo Karl Benjamin Preusker seine zukunftsweisenden Ideen in die Tat umsetzte: in der ehemaligen Stadtschule am Kirchplatz, dem heutigen Museum. Ab 1830 konnten hier Lehrlinge und Gesellen in der Sonntagsschule zusätzlichen Unterricht im Schreiben, Rechnen und anderen Fächern erhalten. Sie war eine der ersten gewerblichen Fortbildungseinrichtungen in Sachsen und lebt in der modernen Berufsschule bis heute fort.

 

Gez. Schulze-Forster

Zurück