Aktuelles

Sammlungen werden digital

Immer mehr Sammlungsstücke aus Großenhain sind im Internet sichtbar. Inzwischen können über 150 Museumsobjekte auf der Plattform Museum digital abgerufen werden. Das Spektrum ist so vielfältig wie die Sammlungen: Zu finden sind archäologische Funde, Gemälde, die Handschriften von Karl Preusker oder die 1992 unter den Dielen des Museums entdeckten Hand- und Druckschriften, die  einmalige Zeugnisse des Schulbetriebs zwischen 1750 und 1840 sind. Die rund 80 Fragmente von Schulheften und -büchern wurden 2021 mit Fördermitteln des Freistaats digitalisiert und katalogisiert. 2022 sollen weitere Bestände auf „Museum digital“ veröffentlicht werden, darunter Gegenstände der Preuskerzeit sowie Werke des Großenhainer Malers Kurt Globig, der vor 50 Jahren in Hamburg gestorben ist und 2022 mit einer Ausstellung gewürdigt werden soll.

Zurück