Aktuelles

"Lerne und wirke!" - Vor 150 Jahren starb Karl Benjamin Preusker

Am 15. April 1871 starb Karl Benjamin Preusker in Großenhain. Bis ins hohe Alter war der Gründer von Bibliothek, Sonntagsschule und zahlreichen Vereinen unermüdlich für seine Stadt und ihre Bewohner aktiv. Den ärztlichen Rat zur Ruhe quittierte er wenige Stunden vor seinem Tod mit der Bemerkung „Dann ist ja aber dieser Tag verloren!“ Das Jubiläum 2021 soll dazu genutzt werden, seine Großenhainer Nachlässe öffentlich zugänglich zu machen und seine Welt aus der Perspektive des 21. Jahrhunderts neu zu erleben. Die Ausstellung „Preuskers Welt“ begibt sich ab 12. September auf seiner Großenhainer Spuren. Es gibt das biedermeierliche Großenhain mit seinen prägenden Orten und Personen zu entdecken. Archäologische Funde erlauben einen Blick hinter die Kulissen der Großenhainer Stadtschule, dem heutigen Museum Alte Lateinschule. Hier „erfand“ Preusker 1828 die moderne Stadtbibliothek. Der „Tag der Bibliotheken“ am 24. Oktober erinnert bis heute daran. In einem Digitalisierungsprojekt werden Preuskers Nachlässe im Museum Alte Lateinschule digitalisiert und auf der Plattform Museum Digital veröffentlicht. Geplant sind außerdem eine „Preusker-Lecture“ sowie Bildungsangebote für Schulen.

Zurück