Aktuelles

Vortrag über neue archäologische Ausgrabungen in und um Großenhain im Museum Alte Lateinschule

Vor allem die Ausgrabungen am ehemaligen Sachsenhof haben die Aufmerksamkeit jüngst auf die Archäologie gelenkt. Aber auch beim Bau der Gastrasse und anderen Baumaßnahmen sind regelmäßig Archäologen vor Ort, um historische Spuren vergangenener Jahrtausende zu sichern. Am Dienstag, den 5. Oktober, 18:00 Uhr, stellt Dr. Patricia van der Burgt, Gebietsreferentin des Landesamts für Archäologie Sachsen, die Ergebnisse der letzten Jahre vor. Besonders Augenmerk wird den stadtarchäologischen Grabungen am Meißner Tor 2020–2021 gelten. Dort konnten gut erhaltene Reste der Stadtbefestigung und der Zwingermauer freigelegt werden. Die Funde, vor allem Keramik, reichen vom späten Mittelalter bis in die Neuzeit. Der Vortrag ist der Auftakt zur „Preusker lecture“, mit der in diesem Jahr an Karl Preuskers Wirken für die Archäologie und die Volksbildung erinnert wird.

Bitte beachten Sie die begrenzte Teilnehmerzahl und die geltenden Hygieneregeln. Für den Besuch ist der Nachweis einer Impfung, Genesung oder eines tagesaktuellen negativen Corona-Tests nötig. Anmeldung unter 03522 304-174.

 

Dienstag, den 5. Oktober, 18:00 Uhr

Museum Alte Lateinschule, Kirchplatz 4, 01558 Großenhain

Eintritt 2,00 €, ermäßigt 1,50

 

 

Gez. Schulze-Forster

Zurück