Eröffnung der Sonderausstellung „Kurt Globig (1895-1972). Lebensbilder“

| Ort: Museum Alte Lateinschule Großenhain

Erstmals wird in der Sonderausstellung Globigs unveröffentlichte Lebensbeschreibung mit seinen Bildern verbunden. Wo immer er Gelegenheit hatte, griff er zu Farbe und Pinsel. Sein enger Bezug zur Großenhainer Heimat, seine Reisen, die Teilnahme an zwei Weltkriegen und sein Werdegang als Maler werden auf diese Weise lebendig. Die Texte und Bilder legen Zeugnis ab über das Familienleben in Großenhain zu Beginn des 20. Jahrhunderts, über die Verstrickung im Nationalsozialismus und den Neuanfang nach dem Krieg.

Zurück