Tag der offenen Tür mit Ausstellungseinführung, den 24. Oktober, 14:00 bis 18:00 Uhr

| Ort: Museum Alte Lateinschule Großenhain

Tag des offenen Museums am Sonntag, den 24. Oktober, 14:00 bis 18:00 Uhr, zur „Erfindung“ der modernen Stadtbibliothek durch Karl Preusker vor 193 Jahren

 

Am 24. Oktober 1828 Jahren wurde in Großenhain Geschichte geschrieben. Fortschrittlich gesinnte Bürger gründete eine Bibliothek, um allen Schichten freien Zugang zu Wissen und Bildung zu ermöglichen. Sie gilt erste öffentliche Bibliothek Deutschlands und Meilenstein der Bildungsgeschichte. Kaum bekannt ist, dass dieses Ereignis in der Stadtschule am Kirchplatz, dem heutigen Museum Alte Lateinschule, stattfand. Das Haus ist mehr als jeder andere Ort mit Preuskers bahnbrechenden Bildungsprojekten verbunden: Hier trat 1830 die Sonntagsschule als eine der ersten gewerblichen Fortbildungseinrichtungen Sachsens ins Leben, 1832 wurde im selben Gebäude der Großenhainer Gewerbeverein gegründet.

Für das Museum ist dies Anlass, am 24. Oktober von 14:00 bis 18:00 Uhr zum „offenen Museum“ einzuladen. Dr. Falk Beyer hat sich in einer Fotoserie mit dem Fortleben von Preuskers Ideen im heutigen Großenhain beschäftigt. Um 15.00 Uhr wird dazu eine Vernissage stattfinden. Danach präsentiert Museumsleiter Dr. Jens Schulze-Forster neue Forschungen und Funde aus der Stadtschule der Preuskerzeit. Auch Kinder sind willkommen: Sie können sich von 14.00-18.00 Uhr in der Druckwerkstatt unter Anleitung von Winnie Rudolph spielerisch dem Thema „Bücher“ beschäftigen. Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Anmeldungen für die Druckwerkstatt für Kinder sind unter 03522 304-174 erwünscht.

 

Gez. Schulze-Forster

Zurück